Niederlage mit Schlusspfiff

13. 09. 2020

Im ersten Ligaspiel der Saison setzte es für die 1. Herren eine vermeidbare Niederlage gegen den VfL Wildeshausen. Umso unglücklicher war es, dass der Siegtreffer für den Gegner mit dem Schlusspfiff fiel.

 

Die Partie begann nicht vielversprechend. Bereits nach 1:30 Min schoss Wildeshausen den Führungstreffer. Dem voraus ging inkonsequentes Verhalten in der Abwehr.

 

Nur drei Minuten später hätte Wildeshausen mit 2:0 in Führung gehen müssen, verpasste aber in 100%iger Lage.

 

Danacj besann sich unsere 1. Herren auf ihre Stärken und hielt endlich dagegen. Sie kamen zu einigen Chancen. Das Spiel verlief ausgeglichen und Torben Lange erzielte nach einem langenEinwurf von David Schiller den verdienten 1:1-Ausgleich.

 

Nach der Halbzeit war es ein zerfahrenes Spiel in dem Wildeshausen die besseren Chancen hatte. Ab der 80. Minute dezimierte sich unsere Elf unnötig auf 10 Spieler. Trotzdem war man weiterhin in der Lage das Spiel zu gewinnen. Malte Fokken hatte in der 88. Minute den 2:1 Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber am Wildeshausener Torwart. Ein Freistoß in der Nachspielzeit brachte am Ende die Endscheidung. Dieser wurde in unseren Strafraum geschlagen und per Kopf eingenetzt. Direkt danach war Schluss.

 

Eine unnötige und vermeidbare Niederlage zum Auftakt in die Saison. Jetzt ist die Mannschaft bereits im zweiten Spiel der Saison in Bevern gefordert.